Theaterstücke

Vom Schreiben einer Geschichte bis zum Theaterstück ist es kein so großer Schritt. Trotzdem ist es etwas anders, denn was im Buch anschaulich beschrieben werden muss, lässt sich auf der Bühne oft auch ohne Worte darstellen. Meine drei Theaterstücke wurden als Familientheater für kleine und große Zuschauer gespielt.

 

Das Geheimnis der Goldinsel

Eine spannende Piratengeschichte von Anette Dewitz

Käptn John Bellingham braucht Gold. Er hat Erfahrung, Mut und eine halbe Schatzkarte. Leider aber kein Schiff. Da trifft er Erwin Galoschke, ein Mann, der ein Schiff gekauft hat, aber nicht damit fahren kann. Die beiden tun sich zusammen. Herr Galoschke stellt jedoch eine Bedingung: Für die Fahrt muss es eine echte Piratenmannschaft geben.

Die gibt es - irgendwie - und nicht ganz wie verabredet, denn richtige Piraten sind gerade schwer aufzutreiben. Eine abenteuerlustige Mannschaft macht sich auf den Weg zur Goldinsel, wo es einen Schatz zu entdecken gibt. Käptn Bellingham versucht die Kontrolle über Schiff, Mannschaft und Schatzsuche zu behalten.

Für Grundschulkinder und ihre Familien. Dauer ca. 90 Minuten.

 
*****

Ein Drache für den König

Ein märchenhaftes Theaterstück von Anette Dewitz

Der König könnte sehr glücklich sein. Er hat eine Frau und eine Tochter, wohnt in einer großen Burg und bekommt täglich seinen Lieblingsspeise, den Milchreis. Aber was ist ein König ohne Drache? Nichts, findet der König, und da trösten ihn auch die vielen Ringe und Juwelen nicht.

Und obwohl sein Minister betont, dass es unmöglich ist, einen Drachen zu bekommen, versucht der König es mit allen Mitteln. Zwei geheimnisvolle Gestalten tauchen auf und sind nicht nur an einem Drachen, sondern auch an ganz anderen Dinge interessiert. Gut, dass der Minister einen klaren Kopf behält. Da fällt es kaum noch auf, dass der Schatzmeister nicht gut rechnen kann.

Für Grundschulkinder und ihre Familien. Dauer ca. 80 Minuten.

 
*****

Die Weihnachtsfabrik

Ein Weihnachtskrimi von Anette Dewitz.


Bald ist Weihnachten. Was die Menschen auf der Erde nicht wissen: Der Weihnachtsmann ist wegen der Fülle der Wünsche so überlastet, dass er ganz krank wird. Und nicht nur das. In seiner Verzweiflung hat er einen Vertrag mit einem Fabrikdirektor geschlossen, der die weltgrößte Weihnachtsfabrik baut und dafür etwas ganz Besonderes braucht.

Das Christkind versucht zu helfen, fährt aber mal wieder zu schnell mit dem Schlitten und hat einen Unfall. Zum Glück trifft es auf zwei Kinder, die mit ihm zusammen versuchen, die Probleme zu lösen. Doch plötzlich ist das Christkind verschwunden. Hat die neugierige Nachbarin etwas damit zu tun? Und wer treibt sich noch herum und beobachtet die Kinder? Können das Christkind und Weihnachten gerettet werden?

Für Grundschulkinder und ihre Familien. Dauer ca. 80 Minuten.