Tim und der Apfelquieker


Für Kinder von 6-10
36 Seiten, viele Illustrationen,
21 x 21 cm, Softcover

4,- Euro

 

 


Was hat Tim denn da gefunden? Das ist ganz sicher keine Katze! Aber was dann? Er nimmt es mit nach Hause - und bekommt eine Menge Ärger.

LESEPROBE

Tim räumte im Wohnzimmer die Apfelreste weg, da fiel sein Blick auf einige Tierbücher im Regal. Das er daran nicht gedacht hatte! Er nahm alle heraus, setzte sich in einen Sessel und blätterte sie Seite für Seite durch. Aber kein Tier sah dem Apfelquieker auch nur annähernd ähnlich. “Wenn ich nur wüsste, was das für ein Tier ist”, jammerte Tim, nachdem er auch in den Registern unter A wie Apfelquieker und Q wie Quieker nichts gefunden hatte. “Ein Tierarzt! Ich brauche einen Tierarzt! Der kennt alle Tiere”, rief er plötzlich erleichtert aus und rannte in den Flur, wo ein Telefonbuch lag. ...

 

 

... Der Professor ging voran in sein Arbeitszimmer. “Setzen Sie sich! Es muss hier genügend Stühle geben. Wenn etwas auf den Sitzflächen liegt, heben Sie es einfach hinunter!” Tatsächlich war der Raum voll mit Büchern, Papieren und unglaublich vielen ausgestopften Tieren in allen Größen. Sie standen nicht nur in Regalen aufgereiht, sondern auch auf dem Fußboden und auf den Stühlen. Vorsichtig räumte sich jeder einen Stuhl frei. Nur Papa hatte Pech. Er hob ahnungslos den schlafenden Kater des Professors hoch und alle schrien vor Schreck auf, als dieser plötzlich fauchend wegsprang.