Blog 609 - 29.12.2019 - Jahresende ohne Wochentag-Orientierung

An den Tagen rund um Weihnachten backe ich, koche, wasche ab, esse, backe, fahre zu Besuch, esse, spiele Spiele, wasche ab, backe und wasche ab. Außerdem schlafe ich zu wenig. Meine Wochentag-Orientierung geht komplett verloren. "Haben morgen die Geschäfte auf oder ist Feiertag?" "Sie haben zu, weil Sonntag ist." "Ach, Sonntag?"

Es ist nicht komplett stressig, vieles macht Spaß, aber wegen der ständigen Tätigkeiten ist es nicht wirklich geruhsam. Das ist bei uns aber bis kurz vor Silvester normal. Umso mehr freue ich mich auf die nächsten Tage, an denen es dann wirklich mal sehr ruhig sein wird. So mit stundenlang lesen und Beine hoch und Tee trinken.

Alle Pläne und Aktivitäten verschiebe ich gelassen ins nächste Jahr. Im Januar wird es eine Probe und vier "Geschworenen"-Vorstellungen geben, aber darüber denke ich noch nicht nach. Irgendwas muss noch gebaut werden - ach ja, ein neues Bord für die Dernièren-Vorstellung im großen Saal -, aber auch darüber werde ich mir erst im Jahr 2020 Gedanken machen. Bis dahin lasse ich die letzten Tage lässig verplempern

          
Blogübersicht
 nächstervorheriger