Blog 563 - 10.02.2019 - Schaupieler-Puppen, Lernen fürs Leben und Eddi

In Köln steht meine Mädchen-Puppe im Stück "Die Sendung mit der Nudel" als Fernsehkoch "Noah Nudelholz" auf der Bühne. Ihr wurden einfach die Zöpfe unter die Kochmütze gesteckt und schon spielt sie überzeugend eine Männerrolle. Super! Was für eine vielfältige Schauspielerin. Auch ihre Stimme ist ganz anders als wenn sie mit mir auf der Bühne steht. Nach Anleitung von Noah Nudelholz knetet "Frau Bandnudel" vom Luk-Puppentheater erst Nudelteig, macht daraus Bandnudeln und kocht sie. Am Ende können die zuschauenden Kinder davon probieren. 

Ich freue mich, dass ich das Stück endlich mal ansehen kann und finde die Idee und die temperamentvolle Umsetzung sehr schön. Und es macht mir richtig Freude, dass die Kinder so von der Puppe fasziniert sind. In meinen Gehirnzellen höre ich zappeliges Flüstern, in dem es um "Klappmaulpuppe" geht, aber ich mache sofort klar, dass es bei mir zuerst das "kleinere" Handpuppenstück geben wird, ehe ich an das nächste Stück mit den Klappmaulpuppen gehe. Ich freue mich jetzt schon drauf. Zum Glück auf beide Stücke. 

Als ich vor zwei Jahren den Kaschierkurs bei Bodo Schulte besuchen wollte, überlegte ich im Vorfeld, ob ich die Kenntnisse danach überhaupt brauchen würde. Mein Überlegungs-Ergebnis war: Nein, vermutlich nicht. Den Kurs besuchte ich trotzdem. Und siehe da: Ich hatte nicht nur Spaß, sondern lernte auch fürs Leben. Seitdem kaschiere ich nämlich häufig und mit großem Spaß. So werden aus den Zeitungspapier-Halbschalen der letzten Woche inzwischen etwas seltsame Kopfbedeckungen, die leicht, aber trotzdem stabil sind. Fahrradhelme werden es immer noch nicht, obwohl die total originell wären, aber sie werden für einen Karnevalszug gebraucht. Damit sind sie dann ebenfalls im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs und bieten Schutz vor allzu hartem Kamelle-Bewurf (Bonbons).  

Kaschiert sind auch meine aus Hartschaum geschnitzten Handpuppenköpfe. Seit Wochen warten sie, aufgesteckt auf dünne Stäbe, dass ich mal wieder Zeit für sie habe. "Jetzt habe ich Zeit", denke ich, stelle spontan meine Nähmaschine auf und nähe Unterkleider, die aus den Köpfen endlich Figuren machen.

Danach kommt der vor kurzem im Topf gefärbte Plüsch zum Einsatz. Auch wenn ich vorwiegend Rot- und Rosatöne bekommen habe, gibt es genug Auswahl in verschiedenen Strukturen und ich finde schnell die passenden Haare. In den nächsten Tagen geht es an die Kleidung.

Endlich ist auch die Dernière der "Hexenjagd" erreicht. Wegen der beiden Nachholtermine zog es sich etwas länger als geplant und so sind parallel schon die nächsten Projekte gestartet. Zwei Mitspieler proben inzwischen für ein anderes Stück, meine "12 Geschworenen" haben ihre Texte bekommen und ich arbeite an der Umsetzung des Handpuppenstücks. Es klappt mitten in der Woche mit dem Wiedereintauchen in die Hexenjagd, aber jetzt bin ich froh, dass ich es abschließen kann und den Kopf für die nächsten Sachen frei habe. Weil mein Textbuch sehr zerfleddert ist und von alleine auseinanderfällt, werfe ich es ins Altpapier. Wenn es in vier Wochen heißen sollte, dass wir im Sommer doch nochmal spielen, habe ich ein Problem.

Im Düsseldorfer Savoy gibt Eddi Hüneke ein Konzert. Nachdem die Wise Guys sich getrennt haben, habe ich die sogenannte Nachfolgegruppe "Alte Bekannte" schon drei- oder sogar viermal gehört, aber Eddi bisher noch nicht. Er ist bei seinen Konzerten solo unterwegs, beziehungsweise solo mit Begleitung. Tobi Hebbelmann sitzt allerdings nicht nur begleitend am Klavier, er ist eher ein Bühnenpartner, der musikalisch sehr gut ist und mit seinen trockenen Bemerkungen viel Vergnügen macht.

Die mir so viele Jahre vertraute Stimme von Eddi ist weiterhin vertraut und auch dass manches etwas improvisiert wirkt, passt zu Eddi. Außerdem reißt unerwartet eine Gitarrensaite, der Kapodaster ist zwischendrin verlegt und der Looper bricht unerwartet kurz ab und meldet: "Too busy". Am Ende sagt Eddi: "Es war ein lustiges Konzert", woraufhin Tobi kurz einwirft: "An mir lag's nicht."

            
Blogübersicht
 nächstervorheriger