Blog 544 - 30.09.2018 - Letzte Ferienwoche mit viel Abwechslung

Es ist vorwiegend schönes Herbstwetter und meine langen Sommerferien gehen in eine letzte, allerdings sehr aktive Phase. Beide Jungs sind noch da, wir haben viel Zeit, machen Ausflüge, kochen, spielen Brettspiele und gucken Filme. Sogar an der Hausfassade streiche ich weiter, weil Zeit genug ist. Die Woche ist extrem abwechslungsreich, völlig stresslos und macht Spaß.  

Ich genieße und schiebe alles Kreative in den Oktober, der in der nächsten Woche startet. Von mir aus könnte meine Ferienzeit noch einige Zeit weitergehen, aber die ersten Termine tröpfeln wieder rein und ich merke, dass auch die Puppen für das neue Stück herumhibbeln und bald gebaut werden möchten. Da der 3. Oktober ein Feiertag ist, finde ich, dass die Ferien bis dann dauern sollten und ich danach wieder auf meinen Normal-Modus schalten kann.

Am Ende der zwei gemeinsamen Wochen werden beide Söhne in ihre Wohnorte gebracht. Der eine bis nach Sachsen, wo ich gleich die Gelegenheit nutze, eine langjährige Schulfreundin bei Dresden zu besuchen. Wir plaudern, quatschen, lachen - wie früher. Was für ein schöner Nachmittag. 

Eindrücke der letzten Ferienwoche:

Sonniger Herbst

Ausflug Zollfeste Zons

 

Jagdhornbläser beim Abschluss der Erftstädter Kulturzeit

Täglich Black Adder Staffel gucken mit dem wunderbaren Rowan Atkinson

Immer wieder Kingdom Builder spielen

 Hausfassade streichen, zweite Seite

Parkspaziergang in Düsseldorf

Besichtigung der Nazi-Ordensburg Vogelsang mit geleitetem Rundgang

 

Ausflug nach Monschau in der Eifel

Chemnitz

Besuch bei Elisabeth mit Wohnzimmerblick auf Pirna

            
Blogübersicht
 nächstervorheriger