Blog 512 - 18.02.2018 - Kraniche am Himmel und die Jubiläums-Show

Draußen gibt es manchmal schon frühlingshafte Tage, an denen die Vögel ringsherum in den Bäumen zwitschern als wäre es Mai. Und plötzlich ist das Schreien der Kraniche zu hören, von denen die ersten zurückkehren. Ich bin immer wieder fasziniert von diesen Rufen und frage mich, was sie bedeuten. "Hier lang, hier lang!" oder eher: "Boah, ich kann nicht mehr, mir tun die Flügel weh!" oder sogar: "Du bist der größte Blödmann am Himmel! Mit dir fliege ich nie wieder!" Zum Glück höre ich nur sentimental klagendes: "Krah, krah, krah!" und freue mich, dass sich der Frühling ankündigt.

Im Mini-Gäste-WC muss ich erneut die Wände und Fußleisten streichen, obwohl ich das erst im Dezember getan habe. Aber nach den Renovierarbeiten ist das notwendig und bevor die neue WC-Schüssel eingebaut ist, platztechnisch auch viel einfacher.

Inzwischen habe ich mich so häufig in dem kleinen Raum aufgehalten und an seine Ausmaße gewöhnt, dass er mir viel größer vorkommt. Wieso galt er eigentlich immer als winzig und eng ist jetzt in der Größe völlig akzeptabel? Wenn man nicht zu große Hände hat, passen die sogar über das nur 17 cm tiefe Waschbecken. Und wenn man nicht größer als 1,90 ist, kann man aufrecht stehen. Wobei es ohne WC-Schüssel natürlich deutlich mehr Platz gibt. Momentan ist es darum kein Gäste-WC, sondern ein Handwaschraum. 

Am Donnerstagabend ist Generalprobe für die Jubiläumsshow im Saal des Kulturhauses, wo sonst eher seriöse Veranstaltungen stattfinden. Jetzt wirbelt das legendäre Schlager-Duo "Bernie und Jane" über die Bühne und wirkt eher weniger seriös.

Wir spielen unsere Puppennummer zum ersten Mal auf der Bühne durch. Immer noch haben alle viel Spaß daran und es ist eine schöne Stimmung innerhalb der Gruppe, die aus sehr unterschiedlichen Leuten besteht. Jung und alt, männlich und weiblich, aktive Schauspieler und reine Zuschauer und es ist sogar ein Flüchtling dabei, der ins Puppenspiel völlig problemlos integriert wird. Die Darsteller zeigen das Bild einer gemischten, gesunden Gesellschaft, in der jeder dazugehört. Klasse!

Am nächsten Abend läuft dann die große, etwas schräge und unterhaltsame Show über die Bühne. Backstage ist gute Laune, auf der Bühne auch und das Publikum hat ebenfalls viel Spaß.

Die Puppennummer kommt gut an und am Ende machen die Puppen auch noch das Finalbild sehr bunt und voll. Meine im letzten Jahr gebaute Audrey-Pflanze spielt in der Theaternummer mit und macht das sehr gut. Witzig, dass die Puppen bei der Jubiläumsshow so präsent sind. Und verblüffend, wie viele ich schon gebaut habe. Und besorgniserregend, wo ich die jetzt unterbringen will, denn ins Regal passen sie nicht mehr alle.

Nach einer anschließenden Feier ist die Jubiläumsshow vorbei und damit auch die Phase der Vorbereitungen und Proben. Am nächsten Abend fahre ich nach Essen ins Unperfekthaus, einem großen Gebäude in der Innenstadt, das über mehrere Etagen Räume und Treffgelegenheiten für kreative und künstlerische Leute bietet. Das wollte ich immer schon mal besuchen, aber nicht extra dafür bis nach Essen fahren. Als vor kurzem die Einladung zum Konzert der Band "This is ..." kommt, ausgerechnet im Unperfekthaus, freue ich mich doppelt. Das Haus ist klasse und noch viel kreativer als ich erwartet hatte, und die Stimme des Sängers "Eliah Dolphin Jones" ist der Hammer!

Heute begebe ich mich dann ganz kreativ an den großen Berg Geschirr in meiner Küche und spüle endlich mal wieder. Bei so viel Show bleibt für so was wenig Zeit.

            
Blogübersicht
 nächstervorheriger