Blog 383 - 30.08.2015 - Beige Senioren-Sandale

Weil in der letzten Woche mein Auto endgültig fahruntüchtig wurde, geht in dieser Woche viel Zeit verloren. Nicht nur, dass ich jetzt mit dem Fahrrad unterwegs bin, anstatt an meinen Puppen zu bauen, suche ich auch nach einem passenden Auto. Bei einem Autohändler sehen wir uns ein Modell an, das eventuell als gebrauchte Version in Frage kommt. Dabei stelle ich fest, dass alle dort stehenden Wagen dunkel lackiert sind. "Gibt es das Modell auch in bunt?", frage ich. Der Verkäufer weist auf eine Farbtafel hin und zählt runter: "Platingrau, Graumetallic, Tundrabeige, Wüstenbeigemetallic, Weiß, Antrazith und natürlich Schwarz." "Das ist alles so unbunt", sage ich. Er betont, als hätte ich nicht richtig zugehört: "Es gibt Weiss! Habe ich aber gesagt." "Und RICHTIG bunt?", frage ich. Er guckt mich etwas von oben herab an und antwortet süffisant: "In knallig Pink gibt's den natürlich nicht." 

Hallo? Zwischen knallig Pink und Beige gibt's durchaus bunte Farben. Ich bin Künstlerin! Ein beiges Auto tut mir weh! Das ist auch einer der Gründe, warum wir das eigentlich ganz passende Gebrauchtwagenmodell nicht nehmen. Wüstenbeigemetallic - da kann ich nicht mal bunte Blumen zur Aufheiterung draufkleben, weil farblich nichts passt. Beige ist eine pflegeleichte Nichtentscheidung, eine neutrale Senioren-Sandale.

Am Ende der Woche finden wir plötzlich unser neues Auto. Es ist schwarz. Das ist auch nicht bunt und nicht gerade meine Lieblingsfarbe, aber tiefes Schwarz ist immerhin eine klare Entscheidung. Außerdem ist das Auto groß und genau das, was wir brauchen.

Zuhause beschäftige ich mich manchmal schon mit dem Hasen und habe viel Spaß. Der ist ein nicht ganz schlauer, aber liebenswerter Typ. Auch der neue Bauchredner wird langsam fertig.

Mal sehen, was die beiden in der nächsten Woche zusammen machen können. Dazu muss ich gleichzeitig den Hasen und den Bauchredner spielen. Und ich muss sie nicht nur gleichzeitig spielen, sondern auch immer nur den richtigen reden lasse. Das ist besonders kompliziert bei einer Bauchrednernummer, in der oft der redet, dem man es nicht ansehen soll. Dass ich es auch immer wieder so kompliziert mache!